Interview mit Convention Bureau Niederösterreich

Interview mit Edith Mader, Convention Bureau Niederösterreich

Edith Mader begann vor 23 Jahren in der Marktkommunikation bei der Niederösterreich-Werbung. Für das Geschäftsfeldmanagement Wirtschaftstourismus & Convention Bureau Niederösterreich ist sie seit 6 Jahren verantwortlich und verrät mit viel Freude Top-Tipps für Green Meetings, außergewöhnliche Locations und Incentive-Ideen zum Thema Genuss und Kultur. Im Interview erfahren Sie mehr über die Meetingsdestination Niederösterreich.


Wie stehen Sie zu virtuellen Events?

Mader: Persönliche Interaktion und die Begegnung von Menschen wird nie durch virtuelle Events ersetzbar sein. Tagungs- und Veranstaltungsplaner treffen seit Jahren die Wahl zwischen persönlichen, virtuellen und hybriden Veranstaltungen, und jede Art von Veranstaltung bringt ihre eigenen Vor- und Nachteile mit sich. Natürlich  werden Firmen, die nun in technische Programme investiert haben, diese auch weiterhin nutzen. Jedoch kann der ursprüngliche Sinn von realen Treffen und persönlichen Kontakten nicht ersetzt werden und deshalb kommen virtuelle Programme vermehrt für Schulungen und kurze Meetings zum Einsatz. Auch wenn wir uns derzeit an vielen virtuellen Möglichkeiten erfreuen, ersetzen diese das Reisen an sich keineswegs. Wir wollen das Gegenüber spüren, direkte Empathie und die Authentizität der Begegnung erleben.

Welche Incentives empfehlen Sie gerne und warum?

Mader: Meine persönliche Leidenschaft – das Radfahren – in Kombination mit Genuss- und Kulturerlebnis empfehle ich auch gerne als Incentive. Gerade in Niederösterreich gibt es unzählige Möglichkeiten Rad-, Genuss- und Kulturerlebnis zu kombinieren. Entlang der Donau, durch das hügelige Mostviertel, oder durch die Weinrieden des Wienerwalds. Mit dem Rad lässt sich die Natur noch besser  erfahren und eine Rast beim Heurigen, ein Besuch in einem Stift oder eine Weinverkostung in einem geschichtsträchtigen Weinkeller wird zu einem besonderen Erlebnis. Die Rückreise kann mit dem Schiff auf der Donau oder auch mit dem Zug angetreten werden. Viele spannende Prorammpunkte lassen sich hier noch einbauen – so kann eine Radtour auch mit einem kulinarischen Highlight kombiniert werden, wie etwa einem Marillenknödelkochkurs. 

Was unterscheidet Ihre Meeting-Destination von anderen?

Mader: Die immense Vielfalt an Chancen und Möglichkeiten, die Niederösterreich für Veranstaltungen jeder Art bietet. Niederösterreich, die Region rund um Wien, ist das größte Weinanbaugebiet Österreichs. Die Wachau, eines der berühmtesten Weinlandschaften der Welt, die Donau, die gemütlichen Heurigen und die vielen kulturellen Highlights werden in Kombination mit Tagungen und Kongressen auch von internationalen Kunden sehr geschätzt. Ältestes Weingut und neue Architektur, die Gegensätze können in Niederösterreich besonders gut erlebt werden. Mitten im Zentrum Europas gelegen, ist Niederösterreich von Ungarn, der Slowakei und Tschechien sehr gut erreichbar – aber auch an andere europäische Länder durch den Vienna International Airport bestens angebunden.

© © Niederösterreich Werbung/ Michael Liebert
© © Niederösterreich Werbung/ Michael Liebert
© © Niederösterreich Werbung/ Robert Herbst
© © Landesgalerie Niederösterreich/Faruk Pinjo

Wie kann Ihr Bundesland die Anforderungen einer Veranstaltung erfüllen?

Mader: Unsere Top-Partner von Locations und Kongresszentren haben bereits viele Hygienemaßnahmen umgesetzt und werden vom Land Niederösterreich dabei bestens unterstützt. Kaum eine Branche in Niederösterreich ist derzeit von den Auswirkungen der Corona-Krise so stark betroffen wie die Tourismuswirtschaft. Aus diesem Grund wurde von der Niederösterreichischen Landesregierung ein blau-gelbes Unterstützungspaket in der Höhe von 22 Millionen Euro geschnürt, mit dem heimische Betriebe finanziell entlastet und verstärkt beraten werden, sowie die Ausflugsziele in Niederösterreich für Gäste besser geschützt und beworben werden. Das Event Marketing Board Austria (emba), der führende österreichische Branchenverband der Veranstalter, hat bereits einen Maßnahmenkatalog erarbeitet, der dabei helfen soll, einen "geordneten Veranstaltungsbetrieb unter Einhaltung notwendiger Schutzmaßnahmen" zu ermöglichen. Die vorgeschlagenen Maßnahmen konzentrieren sich auf fünf Faktoren: Zutrittskontrollen, Raumbedarf, Catering, Programm und begleitende Maßnahmen. In Niederösterreich gibt es viele Locations, die große Freiflächen und genügend Raumkapazitäten anbieten können.

Wie hilft mir Ihr Convention Bureau bei der Planung/Umsetzung einer Veranstaltung?

Mader: Wir kennen nicht nur die schönsten Plätze Niederösterreichs, sondern unterstützen Sie auch tatkräftig in der professionellen Planung Ihres Events. Mit Know-how und Leidenschaft helfen wir Ihnen Schritt für Schritt zur erfolgreichen Veranstaltung. Gemeinsam mit Ihnen suchen wir die perfekte Location – passt ein Seminarhotel, ein Kongresscenter oder vielleicht doch ein herrschaftliches Schloss am besten zu Ihrem Event? Wissenschaftlich ausgerichtete Kongresse unterstützen wir auch finanziell mit bis zu EUR 3.000,-. Die Höhe der Förderung richtet sich nach der Anzahl der Nächtigungen. Unsere Experten beraten Sie professionell und finden den passenden Rahmen für Ihre Veranstaltung!