MEET IN AUSTRIA – Convention Strategie Österreich

MEET IN AUSTRIA

Verbindend. Lohnend. Transformativ.

In einer Zeit dynamischer Veränderungen präsentiert Österreich eine ambitionierte Vision für die Zukunft seiner Tagungs- und Veranstaltungsbranche: MEET IN AUSTRIA. Initiiert von einer breiten Koalition aus Branchenführern, darunter die Österreich Werbung, das Austrian Convention Bureau (ACB) und die Convention Bureaux aller neun Bundesländer, sowie unterstützt durch das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft und die Wirtschaftskammer Österreich, setzt die Convention Strategie neue Maßstäbe in puncto Begegnungskultur, Innovation und nachhaltiger Entwicklung.

„Verbindend. Lohnend. Transformativ.“ Diese Formulierung ist Positionierung, Leitgedanke und innere Haltung zugleich. Denn Business Meetings im Sinne von MEET IN AUSTRIA sollen menschlich verbindend, wirtschaftlich-inhaltlich lohnend und nachhaltig transformativ sein und wirken.

Innovatives Konzept für nachhaltige Transformation

Die "MEET IN AUSTRIA"-Strategie zielt darauf ab, Österreich als Top-Destination für Geschäftsveranstaltungen zu etablieren, die authentische Gastfreundschaft, herausragende Naturerlebnisse und eine kultivierte, weltoffene Atmosphäre bieten. Jedes Bundesland und jeder Ort bringen dabei eigene Stärken und Spezialitäten ein, die synergetisch genutzt werden sollen.

Ein Kernstück der Strategie bildet das Handlungsfeld „Leuchttürme & Innovation“, in dem gemeinschaftlich innovative Tagungsprojekte entwickelt und realisiert werden, die sowohl lokale Stärken hervorheben als auch nachhaltige Werte schaffen. „Durch neue Formate, echte Innovation und eine neue, co-kreative Begegnungskultur wollen wir auf das Tagungsland Österreich aufmerksam machen“, so Gerhard Stübe vom ACB Austrian Convention Bureau.

Einbindung und Bildung als Schlüssel zum Erfolg

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Aus- und Weiterbildung. Das „Convention Campus Austria“-Programm und eine digitale Weiterbildungslandkarte sollen dazu beitragen, aktuelle und künftige Fachkräfte auf die neuen Herausforderungen und Möglichkeiten der Branche vorzubereiten.

„Netzwerk-Management“ und „Nachhaltigkeit“ sind ebenfalls entscheidende Handlungsfelder, die darauf abzielen, alle relevanten Akteure zu vernetzen und eine führende Rolle in der Entwicklung nachhaltiger Meeting-Standards zu übernehmen.

 

Strategische Klarheit und gemeinsame Verantwortung

Die Strategie betont die Notwendigkeit einer klaren Vision und gemeinsamer Verantwortung. „Es geht darum, dass wir alle – von den lokalen Anbietern bis zu den nationalen Organisationen – an einem Strang ziehen, um unser Land als führende Kraft in der internationalen Tagungsbranche zu positionieren“, erklärt Sandra Neukart von der Österreich Werbung.

Mit der „MEET IN AUSTRIA“-Strategie positioniert sich Österreich an der Spitze des internationalen Wettbewerbs, bereit, die Herausforderungen der Zukunft anzunehmen und die Meeting-Industrie in eine nachhaltige, vernetzte und lohnende Zukunft zu führen.

Die vollständige Convention Strategie „MEET IN AUSTRIA“ finden Sie hier.